0 179 7310427 ayurvedamarburg@web.de
« Back to Glossary Index
agni

Ama, ayurvedisches Konzept der Stoffwechselschlacken.

Ama entsteht durch den Konsumungeeigneter Nahrungsmittel und/oder einer unzureichende Stoffwechselleistung (agni). Nahrung wird dadurch nur unzureichend verdaut.  Im Ergebnis gelangt „halb Verstoffwechseltes“  in den Körper (z.B. leaky gut-Syndrom). Ebenso kann ein gestörtes Mikrobiom dazu beitragen.

Ursachen bei der Ama-Entstehung sind heute insbesondere auch Stress und psychovegetative Überforderung. Wir nehmen mehr und teilweise ungeeignete Eindrücke auf, als wir verarbeiten können, („geistiges ama“).

Ein übermässiger Stress wirkt sich stets negativ auf die Produktion von Verdauungsenzymen aus.

Infolge blockiert ama, ayurvedisch gesehen, die Kommunikationskanäle (shrotas) und führt nach und nach  zur Schwächung physiologischer Kreisläufe und Regenerationsmechanismen im Körper.

Im Ayurveda kennt man einen Kanon an (Früh-) Symptomen an denen sich diese Entwicklung erkennen lässt.

Als progressive Folgen einer ama- Akkumulation, die als Problem nicht erkannt wird, beschreibt der Ayurveda diffuse Befindlichkeitsstörungen ohne klaren Befund bis hin zu schweren Erkrankungen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner